[veröffentlichung] Erlangen NOIR – das Buch

12 Geschichten über Erlangens düstere Seiten – zusammen mit Björn Bischoff – erscheint März 2023 im homunculus verlag

»Gestern und Heute vermischen sich auf der Bergkirchweih. Nur glückliche Zufälle verhindern einen Lynchmord. Ein Geheimnis holt einen nach Erlangen geflohenen Maler ein. Ein eigentlich verworfenes Bauprojekt verwandelt die Stadt in eine finstere Metropole. Zwölf vergessene, unheimliche und absurde Ereignisse der Erlanger Stadtgeschichte, erzählt in einer Mischung aus Fakt und Fiktion. Die aus den Erlanger Nachrichten bekannte Serie erscheint hier erstmals komplett ungekürzt und ergänzt um zwei neue, extralange Geschichten

[lesung] book:ed 2022 – Bilder

book:ed endlich wie von Anfang an geplant – ein Festival aus Wohnzimmerlesungen und Hauskonzerten! Das war die Ausgabe 2022 am 30.09. & 01.10. in fünf privaten Erlanger Locations und auf der E-Werk-Kellerbühne. Ich durfte das Literaturprogramm kuratieren und dafür groß einladen: Philipp Böhm, Nora Burgard-Arp, Julia Friese, Marie Gamillscheg, Joshua Groß, Elisabeth R. Hager, Olivia Kuderewski, Rudi Nuss, Leona Stahlmann, Heinrich Steinfest und Sebastian Stuertz. Musik: The Late Summers, James Mackenzie, Johanna Moll, Redeyemoody und das Sunday Morning Orchestra. Moderation: Daniela Kolland, Lilly Ludwig, Lukas Münich, Johanna Stuber und Andreas Weber.

Fotos/Video: © Dominik Scharrer & Cherima Nasa, Bearbeitung: MGN Mediengruppe Nürnberg GmbH

[lesung] Erlangen NOIR @ Stadtbibliothek Erlangen

Zum Krimitag 2022 am 8. Dez komme ich mit einer Erlangen-NOIR-Lesung in die Erlanger Stadtbibliothek:

„Ein Wechselspiel aus Fakt und Fiktion – der Nürnberger Kulturpreisträger Philip Krömer liest drei rätselhafte, unheimliche Geschichten aus der Serie „Erlangen NOIR“, bekannt aus den Erlanger Nachrichten, und erzählt von der Entstehung und den Hintergründen der Texte. Gerade, weil sie neben den Fakten auch Gedankenspiele enthalten, können sie die Leerstellen der Erlanger Nachkriegsgeschichte am besten füllen.“

Eine Veranstaltung der Reihe „Lesen für Demokratie“ des VS Bayern.

WANN/WO: am 8.12. um 19:30 Uhr im Bürgersaal der Stadtbibliothek Erlangen

[lesung] Der Vogel in der DESI

Am 17. Nov. komme ich mit Ein Vogel ist er nicht ins Stadtteilzentrum DESI:

„Literatur kann helfen, unseren Blick für verlässliche Informationen zu schärfen. Was war wirklich, was ist und was wird – demokratische Entscheidungen benötigen diese Grundlage. Ein Vogel ist er nicht erzählt erdichtete Fake News, die Spaß machen, indem sie unser Wissen auf die Probe stellen. Wie also war das noch einmal mit der Blume, die Napoleon aus der Stirn wuchs?“

Eine Veranstaltung der Reihe „Lesen für Demokratie“ des VS Bayern.

WANN/WO: am 17.11. um 19:00 Uhr im Stadtteilzentrum DESI, Brückenstraße 23, 90419 Nürnberg