[lesung] book:ed 2022

Mit fünf Wohnzimmerlesungen samt Hauskonzerten und einer großen Abschlussveranstaltung im E-Werk geht unser Literaturfestival book:ed weiter, für das ich auch 2022 wieder die Autor:innen auswählen und einladen durfte.

WANN/WO: am 30.09. und 01.10. in insgesamt sechs Locations in Erlangen (5x Privatwohnung, 1x Kellerbühne E-Werk)

Achtung: Tickets zu den Wohnzimmerlesungen gibt es exklusiv im Vorverkauf, nur Heinrich Steinfest im E-Werk auch mit Abendkasse!


FESTIVALFREITAG, 30.09.2022
18:00–19:30 Uhr | VOM LAND: Elisabeth R. Hager & Philipp Böhm. Musik: The Late Summers
20:00–21:30 Uhr | ZUSAMMENSEIN: Sebastian Stuertz & Olivia Kuderewski. Musik: Redeyemoody

FESTIVALSAMSTAG, 01.10.2022
16:00–17:30 Uhr | MEERE UND BERGE: Marie Gamillscheg & Joshua Groß. Musik: Sunday Morning Orchestra
18:00–19:30 Uhr | IN UMSTÄNDEN: Nora Burgard-Arp & Julia Friese. Musik: Johanna Moll
18:00–19:30 Uhr | ANDERE WELTEN: Rudi Nuss & Leona Stahlmann. Musik: James Mackenzie
20:00–21:30 Uhr | PRIME-TIME: Heinrich Steinfest liest „Der betrunkene Berg“. Ort: E-Werk, Kellerbühne

[lesung] Frei Bordsteinkante

Im Programm des regionalen Erlanger Kulturfestivals Frei Bordsteinkante finden auch zwei Erlangen-NOIR-Lesungen an zentralen Handlungsorten der Geschichten statt: Ich lese Schrödingers Kampfkommandant über Erlangens Retter (?) Werner Lorleberg im Hinterhof des Stadtmuseums (Eingang zur ehem. Befehlsstelle im Luftschutzbunker) und NOIR-Kollege Björn Bischoff liest Mach dir ein paar schöne Stunden, geh ins Kino über die Glockenlichtspiele auf der Festivalbühne Martin-Luther-Platz. Wir moderieren uns gegenseitig und sprechen über Hintergründe und die Bezüge zu den Orten.

WANN/WO: am 24.09. um 16:00 Uhr im Stadtmuseum Erlangen & um 17:30 Uhr am Martin-Luther-Platz

[lesung] Prag – Literatur im Park 2022

»Das Prager Literaturhaus lädt Sie herzlich zum 12. Jahrgang des internationalen Open-air Festivals Literatur im Park ein. Sie können sich auf folgende Autorinnen und Autoren freuen: 14:45 – Zuzana Říhová, Didi Drobna; 16:00 – Viktor Špaček, Philip Krömer; 17:00 – Marion Poschmann, Roman Polách; 18:15 – Magdaléna Platzová, Wolfgang Sréter. Das Festival findet in tschechischer und deutscher Sprache statt und es wird gedolmetscht.«

Ich lese dort aus meinem Erzählungsband Ein Vogel ist er nicht.

WANN/WO: am 18.09. um 16:00 Uhr im Prague Central Camp in Žižkov, Prag

[lesung] Zukunftslabor @Ladenburger Literaturtage

»Unser gesamtes Leben beruht auf dieser Selbstverständlichkeit: der Zuhandenheit von Energie. In unserem Zukunftslabor sprechen wir einmal anders über das allgegenwärtige Thema. Philip Krömer hat eine Science Fiction-Geschichte geschrieben, die das Problem auf die denkbar poetischste Weise angeht. Jan Snela hat einen Essay geschrieben, in dem Friedrich Hölderlin als Dichter unserer gegenwärtigen Krisen auftritt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen im Dialog mit den beiden über ihren ganz persönlichen Zugang zu dieser über unsere Zukunft entscheidenden Frage nachzudenken.«

WANN/WO: am 03.08. um 21 Uhr auf Zoom (Link: https://bit.ly/3vlzhDv)

[lesung] Schreibkrise im MFK

»Auf der Sommerbühne lesen drei Autor*innen ihre ganz unterschiedlichen Verarbeitungen von Lockdown und Isolation: Der kulturpreistragende Autor Philip Krömer, die zweisprachige Lyrikerin Iwona Lompart und Anja Gmeinwieser, Preisträgerin beim Wettbewerb für junge fränkische Literatur. Dazu singt stimmengewaltig der 43-köpige Frauenchor Desirenen.«

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem curt Magazin.

WANN/WO: am 22.07. um 19:00 Uhr im Museum für Kommunikation, Nürnberg