[lesung] Zukunftslabor @Ladenburger Literaturtage

»Unser gesamtes Leben beruht auf dieser Selbstverständlichkeit: der Zuhandenheit von Energie. In unserem Zukunftslabor sprechen wir einmal anders über das allgegenwärtige Thema. Philip Krömer hat eine Science Fiction-Geschichte geschrieben, die das Problem auf die denkbar poetischste Weise angeht. Jan Snela hat einen Essay geschrieben, in dem Friedrich Hölderlin als Dichter unserer gegenwärtigen Krisen auftritt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen im Dialog mit den beiden über ihren ganz persönlichen Zugang zu dieser über unsere Zukunft entscheidenden Frage nachzudenken.«

WANN/WO: am 03.08. um 21 Uhr auf Zoom (Link: https://bit.ly/3vlzhDv)

[lesung] Schreibkrise im MFK

»Auf der Sommerbühne lesen drei Autor*innen ihre ganz unterschiedlichen Verarbeitungen von Lockdown und Isolation: Der kulturpreistragende Autor Philip Krömer, die zweisprachige Lyrikerin Iwona Lompart und Anja Gmeinwieser, Preisträgerin beim Wettbewerb für junge fränkische Literatur. Dazu singt stimmengewaltig der 43-köpige Frauenchor Desirenen.«

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem curt Magazin.

WANN/WO: am 22.07. um 19:00 Uhr im Museum für Kommunikation, Nürnberg

[lesung] 12MIN.ME @texttage

»Gerne stellen wir uns unsere Schreibenden als ungebundene Genies vor, frei von Verpflichtungen und getragen von der Fürsorge ihrer Mitmenschen. Eine nützliche, aber irrige Illusion. Ein Vortrag über das Schreiben im Spannungsverhältnis zwischen Autor- und Elternschaft, die systematische Benachteiligung schreibender Eltern im Literaturbetrieb und wie sie zu überwinden wäre.«

Mein 12MIN-Kurzvortrag Text & CareWie sich Kindererziehung und Bücherschreiben gegenseitig befeuern und blockieren bei den texttagen Nürnberg.

WANN/WO: am 09.07. um 16:00 Uhr auf dem textualienmarkt, Am Katharinenkloster 6, Nürnberg

[veröffentlichung] Amelia Earhart Pfannkuchen

I have been unable to find a poem
for this title. I’ve spent years
looking for one and now I’m giving
up.

1970 verfasst Richard Brautigan sein legendäres Kurzgedicht The Amelia Earhart Pancake. Der Sammelband Der Amelia Earhart Pfannkuchen gibt uns Autoren nun die Geglegenheit, das »fehlende« Gedicht zum Titel zu finden. Mein darin enthaltener Versuch heiß lockheed .44.

»richard liegt mit blick auf den ozean
einen monat tot bevor man ihn findet
dies ist mein stetson das mein revolver
ein klopfen an der tür ! er drückt nicht ab …«

Jetzt erschienen im Verlag Moloko plus. Mit Beiträgen von Raphaela Edelbauer, Sandra Gugić, Martin Piekar, Michelle Steinbeck, Cornelia Travnicek, Nikolai Vogel uvm. Herausgegeben von Timo Brandt und Petrus Akkordeon. Illustrationen von Petrus Akkordeon. ISBN 978-3-891261828