[auszeichnung] Künstlerstipendium des Freistaats Bayern

Fotos: © Jörg Koch / Bayerische Staatskanzlei Vergangene Woche wurde ich als einer der ersten zehn Stipendiaten mit dem neuen Künstlerstipendium Junge Kunst und neue Wege des Freistaats Bayern ausgezeichnet. Eine willkommene Unterstützung zur Fertigstellung meines Romanprojekts Kumari. Die Verleihung mit Kunstminister Sibler, Staatskanzleiminister Herrmann und Laudationes von Nora Gomringer fand in München im Kuppelsaal„[auszeichnung] Künstlerstipendium des Freistaats Bayern“ weiterlesen

[veröffentlichung] Diogenes in seiner verdammten Tonne

Im Journal Kultur trotz Corona des Literaturportal Bayern erscheint meine Erzählung Waldeinsamkeit zwanzigdreißig, geschrieben während des Lockdowns, mit einem Ausblick auf 2030, der hoffentlich Sci-Fi bleibt. In den Fabrikhallen hantieren Roboter und automatische Lastenkräne, den Einkauf bringt die Drohne und der Rest ist Homeoffice und Homeschooling und #stayathome immerfort. Zur Erzählung im Literaturportal Bayern

[veröffentlichung] Literatur in Bayern #139

Mit allen Gewinnergeschichten des Literatur Update Bayern 2020, darunter meiner Erzählung Wie Paul Scheerbart den Ersten Weltkrieg verhindert, für diesen Abdruck gekürzt und verdichtet. Jetzt erschienen im Allitera Verlag (7,50 Euro, ISSN 0178-6857). Zur Homepage der Zeitschrift Zur Homepage des Verlags

[auszeichnung] 2. Platz Literatur Update Bayern 2020

Jury-Begründung: Der Beitrag des 31-jährigen Krömer aus Erlangen mit dem Titel Wie Paul Scheerbart den Ersten Weltkrieg verhindert führt die historisch belegte Figur des Pazifisten Scheerbart ein, der in dem stilistisch höchst kunstvollen Text mit seiner fantastischen Idee von Luftschiffen aus Glas das Morden im Krieg verhindern will. Der Jury gefällt insbesondere, wie »der Text„[auszeichnung] 2. Platz Literatur Update Bayern 2020“ weiterlesen